Eine Oase in den eigenen vier Wänden

Fitnesstraining hält gesund, das ist längst bekannt. Aber worauf es bei der Einrichtung eines privaten Gyms ankommt und was alles möglich ist, wissen die wenigsten.

Die Nachfrage nach Fitnessgeräten für zu Hause nimmt seit gut 20 Jahren stetig zu. Den Menschen wird immer mehr bewusst, dass regelmässiges Training auch die allgemeine Gesundheit unterstützt – ein Trend, der sich in den letzten zwei Jahren natürlich beschleunigt hat.

Während gerade unsere Kunden immer schon grossen Wert auf Qualität und Design gelegt haben, ändert sich nach und nach der Zeitpunkt, an dem sie an uns herantreten: Immer öfter wird bei Bauprojekten von Anfang an ein Wellnessbereich geplant, da sind wir nicht nur als Lieferant gefragt, sondern bieten unseren Kunden und ihren Architekten auch Services wie die Erstellung von Plänen und Renderings (Skizzen).

Dabei gibt es einiges zu beachten.
Grundsätzlich sollten Fitness- und Nassbereich getrennt werden, da zu hohe Luftfeuchtigkeit dem Equipment schadet. Ausserdem müssen Nutzlast, Stromanschlüsse, Internetverbindung und Belüftung sowie die Lärmemissionen berücksichtigt werden.

Wir raten in der Regel zu einer Kombination aus Kraft- und Ausdauergeräten.
Von der kompakten Technogym Bench mit Kurzhanteln und Elastic Bands über Unica, die Multistation für geführte, gezielte Muskelaktivierung, bis hin zu Kinesis Personal, der Kabelzugwand, die jeder Bewegung einen Widerstand entgegensetzt, bieten wir für alle Fitnesslevel die passende Krafttrainingslösung, ohne dass du Verletzungen befürchten musst.

Bei der Wahl des Ausdauergerätes kommt es hingegen ganz darauf an, was dir am meisten zusagt – ein Laufband, ein Fahrrad, ein Crosstrainer oder auch etwas Ungewöhnlicheres wie ein Stair-Climber oder ein Rudergerät.

Es hängt immer auch von deinem persönlichen ästhetischen Geschmack ab, für welche Geräte du dich letztendlich entscheidest: Die Personal Line von Technogym wurde von Antonio Citterio entworfen und gleicht mit ihren verspiegelten Flächen mehr Kunstwerken als Fitnessgeräten.

Vielleicht ziehst du die Performance-Optik der Skill Line vor, die für athletisches Training entwickelt wurde, oder das kompakte, schlichte Design von Technogym MyRun oder Technogym Bike.

Du kannst auch einen Termin mit einem Personal Trainer buchen, der unter Berücksichtigung deiner persönlichen Trainingsziele und deines Fitness- und Gesundheitslevels passendes Equipment empfiehlt und entsprechende Trainingspläne für dich erstellt.

In jedem Fall empfehle ich dir, dich im Vorfeld beraten zu lassen, dir alle Varianten anzusehen und sie auch auszuprobieren, damit du wirklich die perfekte Lösung für dich findest. Das kannst du in unseren Technogym- Boutiquen in Zürich und Genf sowie in unserem Showroom in Lyss tun, wo wir alle Geräte für den Heimgebrauch ausgestellt haben.

Auf unserer Website kannst du dir mit dem Room Planner auch deinen eigenen Plan erstellen, um zu sehen, wie unsere Geräte in Deinem Zuhause aussehen.

Technogym Coach

Manager Home Wellness & Residential

Seit bald 14 Jahren berät Nicolas Valenti bei Technogym Switzerland Privatkunden und begleitet sie bei der Einrichtung ihrer persönlichen Fitness- und Wellnessoase, von der Planung bis zur Realisation.

Über Technogym
Als offizieller Ausrüster der Player Performance Centers auf der PGA Tour entwickelt Technogym Geräte und Trainingsprogramme, die speziell auf die Leistungssteigerung im Golfsport ausgerichtet sind.

technogym.com

Weitere Beiträge