Krankenbett als Sprungbrett

Nach einem von gesundheitlichen Rückschlägen geprägten Jahr sorgt Albane Valenzuela in Florida für eines der wertvollsten Resultate in der Schweizer Golf­geschichte. Es dürfte erst der Anfang gewesen sein.

Kein Mann in den Top 500 der Weltrangliste, bis am 25. Februar 2021 keine Frau in den Top 400 des Rankings – sportlich ist die Schweiz im Golfsport auf Profiebene ein Zwergstaat. Doch eine 23-jährige Genferin macht sich im Alleingang daran, dies zu ändern. In der ersten Märzwoche belegt Albane Valenzuela in Ocala (Florida) an einem Turnier der LPGA-Tour Platz 5. Es ist ihr bisher bestes Resultat – und vielleicht das wertvollste Ergebnis in der Schweizer Golfgeschichte.

Den Zugriff auf den ganzen Artikel erhalten Sie als Abonnent von GOLF.ch

Beiträge Ausgabe 3-21