Mein Club – Golf & Country Club de Bonmont

Clubmanagerin Julie Corréard leitet im herrschaftlichen Club de Bonmont die Geschäfte. Das Schloss mit Park, Hotel, Restaurant und der 18-Loch-Platz bieten viel Wohlfühlambiente.

Julie Corréard könnte man beneiden. Die sympathische Französin ist 34 Jahre jung und hat einen der schönsten Arbeitsplätze in der Schweizer Golflandschaft. Tritt sie auf die Terrasse des Schlosses Bonmont, in dessen weitläufiger Parklandschaft der Golfplatz angelegt ist, blickt sie über jahrhundertealte Baumalleen und Wälder hinunter auf den glitzernden Genfersee und auf das Mont-Blanc-Massiv am Horizont.

Kein Wunder, mag sie ihren Arbeitsplatz heute noch genauso wie vor acht Jahren, als sie ihre Tätigkeit im Golf & Country Club de Bonmont antrat: «Ich liebe es tatsächlich, jeden Tag in den 1982 von der Familie Lavanchy gegründeten Club fahren und hier arbeiten zu dürfen.» Anfänglich hielt Julie Corréard im Clubsekretariat die Stellung, heute belegt sie mit Stolz die Position der Clubmanagerin.

Die Geschichte von Bonmont datiert auf das 12. Jahrhundert zurück, als Mönche des Zisterzienserordens vor Ort eine Klosteranlage erbauten. Diese wurde im 16. Jahrhundert von Berner Soldaten im Krieg mit dem Kanton Waadt teilweise zerstört. Aber auf den Überresten entstand im 18. Jahrhundert das Schloss Bonmont und die entsprechende Domaine de Bonmont mit verschiedenen Dienstgebäuden und einer schmucken Kirche. 1978 ging der historische Gebäudekomplex dann glücklicherweise in den Besitz der Familie Lavanchy über, welche den Golfplatzarchitekten Don Harradine mit dem Bau einer 9- und später mit dem Ausbau auf die heutige 18-Loch-Anlage beauftragte. Heute bietet der 2002 von seinem Sohn Peter Harradine überarbeitete Par-71 Golfplatz anspruchsvolles Golfterrain. «Weil unser Platz mit 6080 Metern Länge relativ kurz, aber sportlich trotzdem sehr anspruchsvoll ist, erfreut er sich insbesondere auch für die Austragung von Turnieren in allen Stärkeklassen grosser Beliebtheit», erklärt die Clubmanagerin.

Dass von den rund 650 Clubmitgliedern und der grossen Juniorenabteilung auf Bonmont vierzig Prozent Frauen sind, was im Vergleich zu anderen Golfclubs ein beachtenswert hoher Anteil ist, erwähnt Julie Corréard mit grosser Genugtuung und einem Augenzwinkern: ’Ladies first’ gilt auch bei unserer Anstellungspolitik auf dem ganzen Schloss. Ausser bei den Greenkeepern und Pros, die alle männlich sind, arbeiten bei uns überproportional viele Frauen.» Die sorgen mit Herzblut dafür, dass sich Gäste und Clubmitglieder auf Bonmont gleichermassen wohlfühlen. Das fällt nicht besonders schwer, denn das Angebot der gesamten Anlage kommt einem kleinen aber feinen Ferienresort gleich. Nebst dem 18-Loch-Golfplatz, verschiedenen Trainingsgreens und einer Driving- range finden sich auf dem weitläufigen Gelände in sportlicher Hinsicht noch drei Tennisplätze sowie eine clubeigene Wellnessoase mit Aussenpool, Hamam, Sauna und Kraftraum. Die ganze Infrastruktur steht Clubmitgliedern und Gästen des eigenen Hotels sieben Tage die Woche offen. 18 modern und gleichzeitig gemütlich eingerichtete Doppelzimmer und Suiten sowie das ausgezeichnete Restaurant Le Cercle mit eigener Terrasse und bester Sicht in die Ferne runden das gastliche Angebot von Bonmont ab.

«In den vergangenen zwei Corona-Jahren haben uns viele Gäste aus der Deutschschweiz als Golfdestination entdeckt», freut sich Julie Corréard. Und natürlich hofft sie, dass die Beliebtheit des rund 30 Fahrminuten vom Flughafen Genf entfernten Golfclubs anhält. Verlockend sind an Bonmont nicht nur der Golfplatz und die Infrastruktur, sondern auch die preislich attraktiven Übernachtungsangebote. «Empfehlen kann ich alle unsere Angebote, aber besonders sind natürlich diejenigen, bei denen ein Coaching mit unseren Pros oder Golf-Fit- Instruktorinnen inbegriffen sind», so Corréard. Golf- Fit ist ein externer Anbieter, der in Kooperation mit Golf Bonmont in spezialisierten Coachings hilft, die persönliche Fitness zu verbessern. Weiter erklärt die Clubmanagerin, dass immer mehr Firmen Bonmont als idealen Ort für einen Teambuilding-Event entdecken. Verschiedene Seminarräume und die Übernachtungsmöglichkeiten auf Bonmont, kombiniert mit einem auf Kleingruppen ausgerichteten Golf-Schnupperangebot der Pros, tragen ihren Teil dazu bei.

Die Lage des Golf & Country Clubs oberhalb von Nyon am Genfersee lädt die Bonmont-Gäste gemäss der Clubmanagerin dazu ein, die Gegend zu erkunden. Nicht weit entfernt liegen ausgezeichnete Golfplätze wie der Golf Club du Domaine Impérial bei Gland oder der Golf Club de Genève. Und ein ganz besonderer Leckerbissen sei auf Bonmont ausserdem die Kooperation mit der Uhrenmarke Audemars Piguet, sagt Julie Corréard: «Bei uns auf dem Schloss können die Gäste verschiedene Uhren dieser exklusiven Marke entdecken. Und natürlich ist ein Ausflug in die nahe gelegene Schweizer Uhrmacherdestination Le Brassus im Valée de Joux ein Muss. Das dortige Musée Atelier Audemars Piguet darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen. » Die Nähe zur kosmopoliten UNO-Stadt Genf und zu den exklusiven Villen an den Ufern des Genfersees bringt es auf Bonmont zudem mit sich, dass man hier auf der Golfrunde ab und zu auch bekannten Persönlichkeiten begegnen kann, welche die Freude am Golfsport mit uns allen teilen.

Text: Thomas Borowski    Fotos: ZVG
  • Unsere Highlights

Schloss Bonmont

Historisches Ensemble:

Der Golf & Country Club de Bonmont ist in herrschaftlichen Gebäuden untergebracht, deren Grundmauern bis ins Mittelalter zurückdatieren.

Golf & Country Club Neuchâtel Court

Seminar- und Golf-Erlebnisse

Arbeit und Vergnügen:

Auf Bonmont trifft man sich zum geschäftlichen Seminar, das auch für Golf-Laien mit einem Golf-Schnupperkurs kombiniert werden kann.

Golf & Country Club Neuchâtel Court

Hotel im Châteaux

Ideale Golfdestination:

18 Hotelzimmer und Suiten sowie ein ausgezeichnetes Restaurantangebot machen Bonmont zum beliebten Ausflugsziel für ein paar Golftage in der Schweiz.

Club-Facts

Lage Golf Bonmont thront mit seinem Schloss hoch über dem Genfersee.

Anfahrt Mit dem Auto, eine halbe Stunde vom Flughafen Genf.

Atmosphäre Familiär, mit einem einem Touch Noblesse.

Platzarchitektur Don und Peter Harradine haben die 18 Spielbahnen perfekt in die alte Parklandschaft eingebettet.

Garderoben Auch für Tagesgäste verfügbar.

Gastronomie Das Club-Restaurant Le Cercle im Schloss bietet eine ausgezeichnete Küche.

Nachhaltigkeit Die GEO-Zertifizierung wird derzeit angestrebt.

Junior:innen Alle Clubturniere stehen auch Junior:innen offen.

Ladestationen Drei Ladestationen für Elektroautos vor Ort.

bonmont.com

Weitere Beiträge